Der kleinste Hund der Welt – die Chihuahua

Die Chihuahua ist der kleinste Hund der Welt und es war eine sehr beliebte Hunderasse in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt. Diese langlebige Rasse hat eine Lebenserwartung bis in die Mitte der Teenager. Chihuahuas oder Chis sind in den vergangenen Jahrzehnten von einem amerikanischen Kennel Club (AKC) Registrierungsrangliste des 16. Platzes in den frühen 90er Jahren bis zum 10. und 2004 im Jahr 2005 gewachsen. Die Taco Bell Chihuahua Förderung im Jahr 1997 eingeführt einige der Popularität Wachstum. Die kleinen Chihuahua können von 2 bis 6 Pfund wiegen und können einen glatten Mantel oder einen langen Mantel mit gefiederten Ohren, Nacken, Füßen, Beinen und Schwanz haben. Chis sind adorable Hunde mit großen Augen und Ohren, aber sind kein Hund für alle. Wenn Sie kleine Kinder oder andere Haustiere haben, dann ist die Chihuahua nicht gut für Ihre Situation geeignet. Chis sind viel zu klein, um sicher um Kleinkinder oder Kleinkinder zu sein, und während sie gerne andere Chihuahuas haben, mögen sie alle anderen Rassen nicht. Chihuahuas sind die ultimative Wohnung Hund und wirklich gut mit einem einzigen individuellen oder älteren Ehepaar, die gerne diese kleinen Spielzeug Hunde zu verwöhnen. Chis sind ganz ihren Besitzern gewidmet und lieben es, mit ihnen die ganze Zeit zu sein. Die winzigen Chihuahua ist anmutig, lebendig, neugierig, intelligent, loyal und zärtlich, hat aber einige terrierähnliche Qualitäten. Chis sind furchtlos, frech, schelmisch und kühn und machen gute Wachhunde. Zusätzliche Informationen finden Sie in der Chihuahua Hunderasse Artikel.

Die Chihuahua gilt als eine der wenigen Hunderassen indigenen oder heimischen nach Nordamerika. Ein Großteil der Chis-Geschichte ist etwas spekulativ, aber die meisten Experten denken, dass die Rasse von den Techichi abstammte. Die Techichi war ein kleiner Hund, der in der Maya-Zeit um das 5. Jahrhundert n.Chr. Existierte. Sie denken, dass die Olmecs von Mittelamerika die Techichi-Rasse entwickelt haben. Die Tolteken, die im 9. Jh. N.Chr. Den Olmeken folgten, schnitten kleine Hunde mit aufgerichteten Ohren, die plump Chihuahuas ähnelten. Diese Techichis können als Haustiere erhoben worden sein, aber sie wurden auf jeden Fall als Nahrungsquelle für den Adel bei besonderen Anlässen verwendet. Nachdem die Azteken die Tolteken eroberten, benutzten sie die Techichi in religiösen Zeremonien als Nahrungsquellen und Opfer. Die Azteken verbrannten auch regelmäßig diese Hunde zusammen mit dem Verstorbenen in dem Glauben, dass die Sünden der Menschen auf die Hunde übertragen würden und der Hund würde dazu beitragen, die Seele zwischen dieser Welt und der nächsten zu führen. Techichi-Reste wurden mit menschlichen Überresten in ganz Mexiko begraben gefunden. Als die Spanier die aztekische Zivilisation von 1519 bis 1521 eroberten und zerstörten, konnten sie eine kleine Terrierzucht eingeführt haben, die mit der Techichi überquert wurde. Einige Rassenhistoriker denken, dass die Chihuahua tatsächlich von europäischer Abstammung sind und auf Malta entstanden sind. Sie bieten als Beweis ein 1482 Gemälde von Botticelli an, das einen Chihuahua-ähnlichen Hund darstellt. Sie theoretisieren, dass die spanischen Eroberer diese kleinen Hunde mit ihnen nach Amerika bringen. Eine dritte Theorie ist, dass die Chinesen, die bei der Entwicklung von Miniaturhunden geschickt waren, eine Chihuahua-ähnliche Rasse entwickelten, die spanische Händler in Mexiko eingeführt hatten.

Was auch immer die Theorie richtig ist, die daraus resultierenden Rassen wurden überlassen, um in den Bergen von Mexiko zu überleben – vielleicht mit Hilfe der örtlichen Bevölkerung. Von diesen kleinen Hunden war seit etwa 300 Jahren bis 1850 nichts mehr zu hören, als einige kleine Hunde – einige langhaarig, einige kurzhaarige und einige größere haarlose im mexikanischen Grenzstaat Chihuahua entdeckt wurden. Die glatten Mantel und lange Mantel Sorten wurden schließlich Chihuahuas nach dem Zustand, in dem sie gefunden wurden und die größere haarlose Sorte wurde die mexikanischen Haarlos genannt. Die Chihuahua-Rasse wurde erstmals 1904 von der AKC registriert und war relativ selten. Der nationale Chihuahua-Zuchtclub wurde 1923 gegründet und die Rasse erhielt breite Exposition, als Xavier Cugat, der Rumba-König, mit seinen Chihuahuas in Aufführungen und Filmen in den 1930er und 40er Jahren erschien. Die Popularität von Chis erreichte 1964, als es die 3. beliebteste Hunderasse in den USA war. Die Popularität der Rasse führte zu skrupellosen Züchtern und Händlern, die eine Reihe von Gesundheits- und Temperamentproblemen in die Blutlinien einführten. Genetische Probleme reichen von patellarer Luxation (rutschte Kniescheibe), Herzkrankheit (pulmonale Stenose), Hypoglykämie und Trachealkollaps bis hin zu schlechtem Temperament. Die jüngsten Zuchtpraktiken führen zu viel gesünderen und liebenswürdigeren Amigos. Allerdings sollte jeder Interessenten überprüfen, um sicherzustellen, dass die Welpen Zucht Eltern wurden zertifiziert frei von orthopädischen und anderen genetischen Krankheiten.

Anne Kirrin schreibt Artikel über kleine Hunderassen Gesundheit, Training und Pflege Fragen und sie ist ein Redakteur für die beliebte Small Dog Breeds Website.

Hound Hunderassen: Die Top Ten Hunde in dieser Gruppe

Die Hound-Gruppe umfasst Hunderassen mit einem wunderbaren Geruchssinn und / oder großer Athletik. Diese Rassen wurden entwickelt, um Spiel entweder durch Anblick oder durch Geruch zu folgen. Windhunde sind die schnellen und stromlinienförmigen Afghanen, Greyhounds und Salukis. Windhunde brauchen viel Übung, aber einige Rassen wie die Borzoi, der Windhund, der Irish Wolfhound und der Saluki können sich anpassen, sich während des Tages allein zu lassen, wenn sie vor und nach der Arbeit viel trainieren. Duft-Jagdhunde gehören die langsameren Bluthunde, Bassets und Beagles. Die Hunde in dieser Gruppe haben eine große Größenvielfalt und reichen vom kleinen Miniaturdachshund bis zum extrem hohen Irish Wolfhound. Die Top Ten der beliebtesten Jagdhunde in den USA sind die folgenden. Die Zahl in Klammern ist der Rang der Rasse aus 154 Rassen, die vom American Kennel Club im Jahr 2005 registriert wurden.

1 Beagle

Der sehr beliebte (# 5) Beagle ist einer der ältesten Hound Hunderassen. Der kleine Beagle ist ruhig, loyal und ausgezeichnet mit Kindern und anderen Hunden. Die Rasse ist fröhlich und glücklich und sie machen gute Familien Haustiere mit Ausnahme der Nase. Sobald ein Beagle einen Duft aufnimmt, wird er es dem Ausschluss von allem anderen folgen. Beagles sind ziemlich schwer zu Gehorsam Zug wegen ihrer unabhängigen oder hartnäckigen Streifen.

2 Dackel

Dachshunds sind kleine Hunderassen mit einem langen Körper, kurze krumme Beine und große, schlaffe Ohren. Der sehr beliebte (# 6) Dachshund kommt in zwei Größen – Miniatur und Standard und drei Sorten Mantel – Shorthaired, Longhaired und Wirehaired. Dachshunds oder Doxies sind verspielt, lustig und neugierig. Doxies sind gut mit älteren Kindern, aber nicht wie die grobe Behandlung, die sie von einem Kleinkind erhalten können. Dachshunds können unabhängig und hartnäckig sein und sind schwer zu brechen und zu trainieren.

3. Basset

Der mittelgroße Basset Hound ist ein kurzbeiniger, lose gehäuteter und kraftvoll gebauter Hund mit einem großen Geruchssinn. Bassets sind eine der einfachsten und bestmütigsten aller Hunderassen. Der beliebte (# 27) Basset ist sehr sanft, freundlich und vertrauenswürdig. Diese Jagdhunde lieben ihre Herren und Kinder und kommen gut mit anderen Tieren und Fremden zusammen. Bassets können hartnäckig sein, besonders wenn sie einen faszinierenden Geruch untersuchen.

4. Bluthund

Der sehr große und mächtige Bluthund ist bekannt für seinen scharfen Geruchssinn, der die schärfsten aller Hunderassen ist. Der Bluthund ist ein freundlicher, sanfter und liebenswürdiger Hund. Die Rasse ist ziemlich beliebt (# 50) und ist sanft und liebevoll mit seiner Familie und Kindern. Der Schwarze sollte um kleine Kinder und Haustiere überwacht werden, da er sein Essen und Spielzeug besessen kann. Bluthunde sind erstaunliche droolers

5. Rhodesian Ridgeback

Der Rhodesian Ridgeback ist eine schlanke, gut muskulöse und prächtige, große Hunderasse. Der Ridgeback bekommt seinen Namen von einem charakteristischen Grat, der hinunter läuft, es ist zurück, wo das steife Haar in die entgegengesetzte Richtung vom Rest des Mantels wächst. Der Ridgeback ist ziemlich populär (# 54) und ist würdig, vertrauenswürdig, loyal, intelligent und macht ein tolles Familienhaustier. Es ist äußerst schützend für seine unmittelbare Familie und vorsichtig vor Fremden und anderen Tieren. Ridgebacks sind gut mit Kindern, wenn sie mit ihnen aufgewachsen sind, aber junge Ridgebacks können für kleine Kinder und Kleinkinder zu rambunctious sein

6. Whippet

Der Whippet (# 61) ist ein mittelgroßer Sehhund, der sehr ähnlich wie ein kleiner Windhund aussieht. Der Whippet kommt mit Kindern gut aus und macht einen guten Familienhund. Diese Rasse ist gutmütig, sanft und sehr verspielt. Auch dieser Hund kann leicht trainiert werden, vergießt sehr wenig und ist eine tolle Größe für eine Wohnung. Obwohl es wichtig ist zu wissen, dass Whippets mögen und sogar erwarten, auf Möbel zu sitzen – das sollte also kein Anliegen sein, wenn man diese Rasse betrachtet.

7. Basenji

Der Basenji (# 81) ist ein ungewöhnlicher kleiner, eleganter und athletischer Hund, der wie ein Pferd trauert und sich von einem anspruchsvollen Lecken wie eine Katze sauber hält. Basenjis bellen nicht, sondern machen auch andere ungewöhnliche Klänge wie ein Jodel, heulen oder chortle – je nach Stimmung. Der Basenji ist hochmütig, zärtlich, anspruchsvoll und fast katzenartig in seiner Sauberkeit, Mangel an Rinde, Gnade der Bewegung und unerschöpflicher Neugier. Diese Rasse braucht einen erfahrenen Besitzer und viele Spaziergänge und Spielzeit, um zu verhindern, dass es in Schwierigkeiten gerät.

8. Irischer Wolfshund

Der Irish Wolfhound (# 87) ist der größte Windhund und einer der größten und stärksten aller Riesenhunde. Diese Rasse macht einen wunderbaren Familienhund, da es zuverlässig, geduldig, süß-temperiert, intelligent und gut mit älteren Kindern ist. Der Wolfhund liebt seine Familie und ist nicht aggressiv gegenüber Fremden oder Familienhaustieren. Kleinkinder müssen sorgfältig um junge Wolfshunde überwacht werden, da sie in Gefahr sind, versehentlich umgestoßen zu werden. Vollständig gewachsene Wolfshunde können während des Tages alleine gelassen werden, solange sie vor und nach der Arbeit eine mäßige Übung bekommen.

9 Borzoi

Der Borzoi (# 94) oder der russische Wolfshund ist ein großer, schlanker und aristokratischer, großartiger, großgroßer Hund, der zur Gruppe der Sehhundhunde gehört. Borzois sind nett, sanft und gut erzogen drinnen. Diese Rasse mag viel Aufmerksamkeit und liebt es, auf einem weichen Bett, einer Runde oder sogar einer Couch zu liegen. Borzois genießt die Gesellschaft von anderen Windhunden, aber die Rasse ist nicht gut mit kleinen Haustieren und kleinen Kindern, wenn sie nicht mit ihnen angehoben werden. Borzois brauchen keine übermäßige Menge an Bewegung und sollten nicht von der Leine abgelassen werden, weil sie noch eine hohe Beute fahren.

10. Afghanischer jagdhund

Der große afghanische Jagdhund (# 95) hat eine würdige und etwas ferngesetzte Disposition, ist aber auch sehr loyaler und liebevoller Hund. Afghanische Welpen und Jugendliche erfordern viel Wissen und Geduld zu trainieren und brauchen eine feste und sanfte Handhabung. Diese Rasse kann schwierig sein, zu brechen und zu trainieren – so kann eine professionelle Ausbildung sinnvoll sein. Der Afghaner braucht viel Bewegung, behält aber immer noch eine hohe Beute und wird ablaufen, wenn man ihn an der Leine läßt. Der Afghaner ist misstrauisch gegenüber Fremden, kann sich aber an ältere Kinder anpassen, wenn er mit der Familie aufgewachsen ist. Allerdings sollte der Afghaner um kleine Kinder beobachtet werden, da dieser Hund ein schlechtes Temperament in der Adoleszenz haben kann.

Sporting Hunderassen: Die Top Ten Hunde in dieser Gruppe

Die Sporting Group umfasst Zeiger, Setter, Retriever und viele Spaniels. Diese Gruppe von ziemlich aktiven Hunden besteht aus einer Vielzahl von Rassen, die entwickelt wurden, um Jäger zu helfen, indem sie das Spiel entdecken und ausspülen. Mitglieder dieser Gruppe brauchen alle einen fairen Ausmaß, aber du musst kein Jäger sein, einen dieser Hunde zu besitzen. Viele Rassen in dieser Gruppe sind in der Regel sehr gut mit Kindern und gehören die: Englisch Setter; Golden Retriever, Labrador Retriever, Welsh Springer Spaniel, Englisch Cocker Spaniel und Flat Coated Retriever. Hunde in dieser Gruppe reichen in der Größe von kleinen Hunderassen wie dem amerikanischen Cocker Spaniel bis zu mittleren bis großen Hunderassen mit den Setzern (Englisch, Irisch und Gordon) und dem Weimaraner der Größte Die beiden beliebtesten Familienhunde der Welt sind die Labrador Retriever und der Golden Retriever. Die Top Ten der beliebtesten Sporthunde in den USA sind die folgenden.

1Labrador Retriever; Labrador Retriever sind der beliebteste Hund in den USA (Nr. 1) und einer der besten Familienhunde der Welt. Das Labor ist sanft, loyal, intelligent und extrem zuverlässig mit Kindern. Diese großformatigen Retriever sind keine Wohnungshunde, sondern können sich gut an das Leben der Stadt anpassen, wenn ihnen genügend Übung gegeben wird. Der Labrador ist gutmütig und begierig zu lernen und kann leicht trainiert werden, um alles von wettbewerbsfähigem Gehorsam und Feldversuchen zu einem Seh-Auge Hund für die Blinden zu tun.

2 Golden Retriever; Dieser Retriever ist ein guter Jagdhund, sehender Augenhund, Gehorsam und Agility-Konkurrent und herausragender Familienhund. Die sehr beliebte (# 2) Golden ist ein sanfter, selbstbewusster und loyaler Hund, der fröhlich, vertrauenswürdig und auf das Training reagiert. Diese Rasse macht einen wunderbaren Familienhund, der mit allen freundlich ist – sowohl menschliche als auch andere Tiere. Dieser großformatige Retriever tut sehr gut mit Kindern, aber Kleinkinder sollten immer beaufsichtigt werden, da junge ungeübte Hunde über üppig sein können.

3. Cocker Spaniel; Der amerikanische Cocker Spaniel ist kleiner als sein englischer Cousin – der englische Cockerspaniel. Dieser wunderschöne Spaniel hat einen luxuriösen dicken und seidigen Mantel mit Hosenbeinen. Dieser kleine bis mittelgroße Pistolenhund kann für die Jagd und das Abrufen verwendet werden, ist aber sehr beliebt (# 15) als Begleiter und Showhund. Cockers kommen sehr gut mit Kindern und Fremden aus und können sich an die Wohnung anpassen, wenn sie zweimal täglich ausgeübt werden.

4. Deutsch Kurzhaar; Der deutsche Kurzhaar ist ein sehr athletischer Pistolenhund, der nicht in die Stadt gehört. Dieser großformatige Hund ist loyal, intelligent und begierig zu lernen und kann für Feld-, Agility- und Gehorsamwettbewerbe trainiert werden. Diese Rasse ist sehr beliebt (# 20), muss aber sowohl geistig als auch körperlich herausgefordert werden. Die Rasse macht einen guten Familienhund, kann aber auch für Kleinkinder und Kleinkinder zu üppig sein

5. Englisch Springer Spaniel; Der fröhliche mittelgroße englische Springerspaniel ist der Vorläufer der englischen Jagd-Spaniels und der größte der Spaniel-Hunderassen. Diese beliebten (# 28) Spaniels machen sowohl hervorragende Jagd-Retriever und gute Familienhunde, die sich gut mit Kindern auseinandersetzen. Einige Springer Blutlinien haben gezeigt, einige Aggression und Dominanz so früh Sozialisation und Gehorsam Ausbildung für Männer sollte eine Priorität sein.

6. Weimaraner; Die beliebte (# 30) Weimaraner ist eine großformatige Jagdhundezucht. Dieser hochenergetische Hund braucht eine athletische Familie, die seine anspruchsvollen Übungsanforderungen erfüllen kann. Der Weimaraner braucht einen erfahrenen Besitzer, der diese hartnäckige Rasse verwalten und kontrollieren kann und eine frühzeitige Sozialisation und ein fortgeschrittenes Gehorsamtraining bietet. Dieser Hund tut es nicht gut mit Kindern, wenn es nicht mit ihnen aufgewachsen ist. Weims müssen drinnen leben und viel Zeit mit ihren Familien verbringen. Gut ausgebildete Weimaraner sind eine Freude, aber schlecht ausgebildete Hunde können zerstörerisch, rambunctious, haben eine hohe Beute fahren und versuchen, andere Hunde zu dominieren.

7. Bretagne; Der Bretagne Spaniel ist ein aktiver mittelgroßer Hund, der intelligent, loyal und leicht zu trainieren ist. Es macht einen tollen Jagdhund oder ein Familienhaustier und erfordert sehr wenig pflegen und tut sehr gut mit allen Kindern. Diese beliebte Rasse (# 30) braucht viel Bewegung und macht einen ziemlich guten Watchdog.

8. Vizsla; Die kurzhaarige Vizsla ist eine beliebte (# 44) mittel- bis großformatige Jagdhundezucht mit einem eleganten Lager und starkem und muskulösem Aussehen. Der Vizsla ist lebendig, süß, zärtlich und etwas empfindlich. Diese athletische, sportliche und agile Rasse braucht viel Bewegung und viel menschliche Begleitung. Vizlas muss sozialisiert und frühzeitig trainiert werden, um Vertrauen aufzubauen und neurotisches Verhalten zu verhindern. Das ist kein Stadthund und muss mit einer sehr aktiven Familie leben.

9 Chesapeake Bay Retriever; Der Chessie ist der stärkste und mächtigste der sportlichen Hunde. Dieser große Hund liebt die Jagd, ist aber auch ein toller Familienhund und kommt gut mit allen Kindern aus. Diese intelligente Rasse ist sehr beliebt (# 49) und etwas misstrauisch gegenüber Fremden und macht einen guten Watchdog. Chesapeakes sind keine Stadthunde und brauchen viel regelmäßige Bewegung und lieben es zu schwimmen gehen.

10. Irish Setter; Der populäre (# 67) Irish ist ein üppiger, glücklicher, glücklicher, doof, freundlicher, charmanter und intelligenter Hund. Diese Rasse hat keine Aggression und begrüßt alle. Diese Setter können etwas unabhängig und leicht abgelenkt sein, sind aber intelligent und begierig zu lernen und können daher ganz einfach trainiert werden. Die Iren ist ein großartiger Jagdhund und muss viel Übung mit anspruchsvollen Feld- und Retrieval-Übungen haben. Wenn diese Hunde frühes Gehorsamtraining bekommen, passen sie sich sehr gut an ältere Kinder an. Doch diese Rasse ist so lebendig und impulsiv, wenn es jung ist, dass es Kleinkinder klopfen könnte.

Terrier Hunderassen: Die Top Ten Hund in dieser Gruppe

Die Terrier-Gruppe umfasst jene kleinen, aber lebhaften Terrier-Rassen, die (vor allem in Großbritannien) entwickelt wurden, um kleine Grab-Tiere wie Dachs, Füchse, Otter, Kaninchen und Ratten zu jagen. Der Terrier musste oft der Beute unter der Erde folgen und deshalb, mit Ausnahme der Bull- und Airedale-Terrier, sind die meisten Terrier klein und stämmig mit kurzen Beinen. Diese sind feisty und energetische Hunde, die wenig Toleranz für andere Tiere einschließlich anderer Hunde haben. Natürlich sind diese kleinen Hunderassen domestiziert und machen gute Haustiere, aber sie sind immer noch ziemlich aktiv und erfordern feste Handhabung. Viele Rassen wie die Airedale, Bull, Fox und der Pfarrer (Jack) Russell Terrier machen am besten mit erfahrenen Besitzern. Die Top 10 der beliebtesten Terrier Rassen in den USA nach den American Kennel Club 2005 Anmeldungen sind unten diskutiert und ihre Registrierung Rang ist in Klammern enthalten. Es ist interessant zu bemerken, dass die Top 6 beliebtesten Terrier sind alle low-shedding Hunderassen, die angeblich hypoallergen sind, wenn richtig gepflegt.

1 Zwergschnauzer; Minis (# 10) sind lebendig, angenehm und verspielt mit ausdrucksvollen Persönlichkeiten. Diese loyalen und hingebungsvollen kleinen Hunde wollen total in alle Familienaktivitäten involviert sein und gerne Spaziergänge machen. Die meisten Minis sind gut mit Kindern, aber sind ein wenig zu klein, um ein Kleinkind zu sein. Sie werden in der Regel gut mit anderen Familie Haustiere, obwohl sie Terrier sind und kann feisty gegenüber anderen Hunden. Frühe Sozialisation und Gehorsam Training hilft bei der Kontrolle übermäßiges Bellen und eine Zurückhaltung an der Leine zu gehen. Diese Rasse kann ziemlich leicht gelehrt werden und kann sogar bei fortgeschrittenen Gehorsamwettbewerben übertreffen.

2 West Highland White Terrier; Das West Highland White (# 32) ist fröhlich, kühn, durchsetzungsfähig, mutig, neugierig und hat viel Persönlichkeit. Dieser kleine weiße Hund muss sich in alles, was im Haus passiert, engagieren. Der Westie ist einfacher zu handhaben und freundlicher als viele andere Terrier, aber er braucht noch seine täglichen Spaziergänge und Spielsitzungen. Westies wird versuchen, Hunde von demselben Geschlecht zu beherrschen, aber ansonsten besser mit anderen Hunden und Katzen als die meisten Terrier. Der Westie hat immer noch seine Jagdbeute und darf nicht an der Leine ausgelassen werden, außer in einem umzäunten umzäunten Bereich. Der Westie ist sehr besitzergreifend von Spielzeug und Essen und wird nicht gerne von kleinen Kindern behandelt.

3. Scottish Terrier; Der Scottie (# 40) ist eine kleine Hunderasse mit einem heftigen und unverwechselbaren Aussehen. Der Scottie ist mutig, aufmerksam, stolz, zuversichtlich, loyal und würdevoll. Während freundlich und verspielt wie Welpen, kann der reife Scottish Terrier manchmal hartnäckig sein. Deshalb ist es wichtig, mit der Geselligkeit und dem Gehorsam zu beginnen, den Scottie zu trainieren, während es ein Welpe ist und durch die Adoleszenz fortsetzen wird. Scotties lieben es zu spielen, also stellen Sie sicher, dass Sie Spiel und Belohnungen zu Ihrem Training hinzufügen. Der Scottish Terrier tut am besten mit älteren Kindern.

4. Steinhaufen Terrier; Der Cairn Terrier (# 41) ist einer der kleinsten der handlichen Terrierhundezucht. Diese Terrier sind kühn, temperamentvoll und neugierig, aber auch etwas eigenständig. Der Cairn ist intelligent, liebevoll und begierig, seinen Meister zu gefallen. Diese Rasse ist leicht zu trainieren und macht gerne Tricks, obwohl sie vielleicht die Tricks sind, die er – nicht du – tun will. Cairns tut gut mit älteren Kindern und liebt es, Spiele zu spielen. Diese Terrier verlangen viel Aufmerksamkeit, aber sie werden Ihnen Stunden der Unterhaltung im Gegenzug geben.

5. Airedale Terrier; Der mittelgroße Airedale Terrier (# 52) ist größer als die meisten Terrier und hat ein gleichmäßiges Temperament und süße Disposition, obwohl einige Airedales in Kämpfe mit anderen Hunden kommen können. Dieser Terrier ist würdig, geduldig, loyal und intelligent und macht einen großen Begleiter Hund, der liebt, mit Kindern zu spielen. Der Airedale sollte mit kleinen Kindern beaufsichtigt werden, da es für sie zu stürmisch sein kann. Airedales können auf ein hohes Niveau geschult werden, wie alles von einem Wachhund oder Wachhund zu einem sehenden Auge Hund. Airedale Welpen sind verspielt und üppig und Gehorsam Ausbildung sollte früh begonnen werden und durch das Erwachsenenalter durch einen sachkundigen Besitzer wieder durchgesetzt werden.

6. Weich überzogener Wheaten Terrier; Der Wheaten Terrier (# 59) ist fröhlich, aktiv, beschäftigt, verspielt und zärtlich. Der Wheaten ist unabhängig und selbstbewusst, aber auch ziemlich intelligent und begierig zu lernen. Wheaten Welpen sollten frühzeitig mit Kindern, anderen Hunden und Fremden sozialisiert werden. Die Rasse ist ziemlich einfach zu trainieren, wenn Sie ihre Aufmerksamkeit bekommen können. Wheatens vergehen mit älteren Kindern gut, können aber zu verspielt und mit kleinen Kindern durchsetzungsfähig sein. Weizen sind viel geselliger als die meisten Terrier, aber sie brauchen noch Gehorsamtraining, um ihre aktive und durchsetzungsfähige Natur zu kontrollieren.

7. Bullterrier ; Der Bull Terrier (# 62) oder ‘Bullie’ ist ein lebhafter und kraftvoller Hund. Bull Terrier sind furchtlos, durchsetzungsfähig, komisch und schelmisch. Diese große Rasse ist loyal, liebevoll und liebevoll und kann ein gutes Familienhaustier machen. Bullies sind wohl zu üppig für kleine Kinder, aber es geht gut mit rücksichtsvollen älteren Kindern. Bull Terriers brauchen viel Aufmerksamkeit und vielleicht nicht die beste Wahl für die Stadt, wenn sie nicht in vielen Familienaktivitäten beteiligt sind. Diese Hunde können sehr stark gewollt werden und sind schwer zu trainieren. Die Rasse braucht eine frühe Sozialisation, wenn sie Welpen und laufende Gehorsamtraining sind. Männliche Bullies, besonders diejenigen, die nicht kastriert worden sind, können mit anderen männlichen Hunden und sogar anderen Haustieren extrem aggressiv sein.

8. Amerikanischer Staffordshire Terrier; Die amerikanische Staffordshire (# 63) ist in der Regel ruhig und freundlich mit einem Hauch von Selbstvertrauen; Diese mächtige mittelgroße Rasse ist aktiv, verspielt, zärtlich und relativ leicht zu trainieren. Der Am Staff liebt es, mit älteren Kindern zu spielen, ist aber für junge Kinder zu stürmisch. Doch dieser Hund ist furchtlos und ist nicht zu vertrauen um Katzen oder andere Hunde. Der Am-Stab hat mächtige Kiefer und zerstört alle Spielzeuge, die du ihm zum Kauen gibst. Diese Rasse braucht frühe Sozialisation zu anderen Hunden und Fremden und laufendem Gehorsamtraining. Der Am-Stab ist der größte der drei Rassen, die allgemein als Pit Bulls bezeichnet werden. Die anderen beiden sind die American Pit Bull Terrier, die nicht mit dem American Kennel Club (AKC) und der Staffordshire Bull Terrier registriert ist, die bei der AKC registriert ist. In der Vergangenheit wurden diese Rassen alle gezüchtet, um Hunde zu kämpfen. Jetzt, da diese Aktivität illegal ist, haben diese Pitbull Rassen einen unverdienten Ruf zum Kämpfen. Dies ist ein Hund für einen erfahrenen Besitzer und Interessenten sollten auch ihre lokalen Gesetze und auch ihre Hausratversicherung zu sehen, ob es eine Beschränkung auf diese Rasse von Hund.

9 Parson Russell Terrier; Der kleine Jack Russell Terrier (# 72) ist bekannt als der Parson Russell Terrier in den USA Der Parson (Jack) Russell ist der energischste, furchtlosste und athletischste aller Terrierhundezucht. Der Pfarrer Russell fordert die volle Teilnahme an den Familienaktivitäten mit vielen körperlichen und geistigen Herausforderungen. Wenn der Jack Russell zu wenig Bewegung und Kameradschaft bekommt, dann wird sich dieser fröhliche kleine Hund langweilen und zerstörerisch werden. Der Parson Russell kann sehr aggressiv gegenüber fremden Hunden und sogar anderen Familienhunden sein. Der Pfarrer (Jack) Russell braucht viel frühe Sozialisation, während ein Welpe und ein Jugendlicher, um aggressives Verhalten zu bremsen. Diese stark gewollten Terrier brauchen viel frühes und laufendes Gehorsamtraining, um den Besitzer zu sichern und nicht der Hund ist zuständig. Der Pfarrer Russell kommt gut mit älteren Kindern – vor allem diejenigen, die Ball oder Frisbee mit ihm spielen werden.

10. Weißer Foxterrier; Die kleineren Wire Fox Terriers (# 76) sind eine der lebendigsten und energischsten aller Terrier Rassen. Die beiden Sorten, die Wire haired und die Smooth, unterscheiden sich nur im Mantel-Typ. Diese Terrier sind sehr intelligent, neugierig, fröhlich und lieben ihre Familien. Die Rasse hat so viel Energie, dass sie spielen und jagen einen Ball oder Frisbee für Stunden am Ende. Fox Terrier machen große Spielkameraden für ältere Kinder, behalten aber immer noch ihre Jagdinstinkte und sollten nicht mit kleinen Haustieren allein gelassen werden. Diese Terrier sollten auf ihren Leinen gehalten werden, wenn sie gegangen sind. Die Rasse hat eine hartnäckige Streifen und Sozialisation und Training sollte gestartet werden, wenn sie Welpen sind und in das Erwachsenenalter weitergeführt werden.

Toy Dog Rassen: Die Top Ten Hunde dieser Gruppe

Die Toy-Gruppe umfasst die meisten der kleinen und kleinen Schoß-Hunde und Wohnung-Größe Begleiter Hunderassen. Spielzeughunde spielen eine entscheidende Rolle im Leben von Menschen, die alleine leben und ihre Präsenz kann sich positiv auf die Gesundheit der Kranken, der Alten und des Hausgebiets auswirken. Spielzeug sind beliebte Begleithunde für Menschen, die in Städten leben und sich gut an das Leben der Wohnung anpassen. Viele Toys mißtrauen Fremden und machen große Watchdogs und brauchen nicht viel Übung über das hinaus, was sie herumlaufen und drinnen spielen. Spielzeug macht große Reisebegleiter und wird fast überall akzeptiert. Spielzeug Hunderassen sind immer schwierig zu Housebreak aber in der Regel gut an das Leben der Wohnung anzupassen. Wenn Ihr Spielzeug ist nicht ganz Haus nach 3 Monaten geschult, dann sollten Sie professionelle Hilfe zu suchen. Kleinkinder und kleine Kinder sind zu rau für Spielzeughunde, die in Selbstverteidigung beißen können. Die Top 10 der beliebtesten Toy Rassen in den USA nach den American Kennel Club 2005 Anmeldungen sind unten diskutiert und ihre Registrierung Rang ist in Klammern enthalten. Die Einbeziehung des Spielzeugpudels als # 2 ist falsch, da sein Rang eine zusammengesetzte Gesamtmenge aller 3 Pudelsorten – Spielzeug, Miniatur und Standard ist. Es gehört wohl irgendwo in den Top Ten, aber nicht in der # 2 Position.

Yorkshire-Terrier

Die Yorkie (# 3) überholte den Golden Retriever fast den zweitwichtigsten Hund in den USA im Jahr 2005. Dieser schroffe Spielzeughund ist sehr beliebt, weil er alle bewundernswerten Attribute von größeren Hunden aber in Miniatur hat. Der typische Yorkie spielt hart und hat grenzenlose Energie. Mit Beharrlichkeit kann ein Yorkie Gehorsam trainiert werden. Manche sind hell und lernen schnell, während andere hartnäckiger und aufgeschlossen sind. Yorkies kommen gut mit anderen Haustieren, aber sie können sehr besessen von ihrem Essen und Spielzeug sein. Die Yorkshire macht ein besseres Haustier für ältere und ruhiger Kinder. Die Yorkshire wird bei Fremden bellen, oft in einer hohen Stimme. Frühe Sozialisation ist erforderlich, damit der Hund nicht zu schrill wird und um sicherzustellen, dass das Bellen kontrolliert wird.

Pudel (Spielzeug)

Alle wunderbaren Dinge, die man über einen Standardpudel sagen kann, gelten nicht für die Spielzeug- oder Miniaturversionen. Toy Poodles (# 8) sind weniger als 11 Zoll auf Schulterhöhe, aber die gleichen American Kennel Club Standards gelten für alle Größen. Spielzeug ist in der Regel empfindlicher als der Standard und sind auch aktiver, lauter und weniger zuversichtlich. Frühe Sozialisation und Ausbildung zum Bordstein übermäßiges Bellen und Beinheben ist erforderlich. Obwohl diese Hunde sehr klein sind, genießen sie immer noch viel Spielzeit und lange Spaziergänge. Spielzeug Pudel wird gut mit älteren rücksichtslosen Kindern zu tun.

Shih Tzu

Der exotische Shih Tzu (# 9) ist einer der stabilsten und robustesten der Spielzeughunde. Shih Tzus sind intelligent, verspielt, liebevoll, freundlich, selbstbewusst und weggehend. Shih Tzus machen große Wohnung Hunde und Begleiter Hunde für ältere Menschen. Diese charmanten und sympathischen Hunde sind ihren Besitzern und ihren Familien gewidmet. Sie machen große Reisebegleiter und zeigen selten ein aggressives Verhalten gegenüber Fremden oder fremden Tieren. Die Rasse kommt mit älteren, rücksichtslosen Kindern sehr gut aus.

Chihuahua

Die Chihuahua (# 11) ist die kleinste der Spielzeughunde Rassen. Chihuahuas sind intelligente, charmante und liebevolle Hunde, die ihren Besitzern gewidmet sind. Diese Rasse braucht engen Kontakt mit ihrer Familie und macht große Begleiter. Chihuahuas können Wahnvorstellungen von Großartigkeit und Selbstvertrauen haben und werden viel größere Hunde herausfordern. Chihuahuas sind gut mit älteren Kindern, wenn sie mit ihnen aufgewachsen sind. Chihuahuas sind intelligent und können ziemlich leicht trainiert werden. Einige Chihuahuas können übermäßig unsicher sein und sind anfällig für übermäßiges Bellen und frühe Sozialisation und Training, während ein Welpe empfohlen wird.

Mops

Der Pug (# 12) ist ein starker kleiner Hund, der einer der beliebtesten und größten der Spielzeughunde ist. Dieser charmante, adorable und verspielte kleine Hund wird dich zum Lachen bringen. Der Pug ist ein gleichmäßiger, lockerer, angenehmer und freundlicher Begleiter. Diese robuste, kleine Hundezucht passt sich gut mit Kindern und mit anderen Haustieren an, obwohl Kleinkinder und Kleinkinder sorgfältig beaufsichtigt werden sollten, um sicherzustellen, dass sie den Hund nicht verletzen. Der Pug braucht nicht viel Training, sondern genießt den Prozess und ist ziemlich einfach zu trainieren.

Pommerschen

Pomeranians (# 14) oder Poms sind eine der kleinsten Spielzeughundezucht. Der Pom ist lebendig, temperamentvoll und animiert. Diese Rasse ist ein scharfsäugiges Extrovertiertes, das sehr neugierig ist und alle Aktivitäten, die um ihn herum laufen, auschecken muss. Der Pom ist ein stolzer und selbstbewusster, sogar hübscher Spielzeughund, der eine frühzeitige und gründliche Sozialisation mit Fremden erfordert, um seine Neigung zum Rinden zu minimieren. Diese Spielzeugzucht ist intelligent, begierig zu lernen und nimmt leicht zu positiven und sanften Trainingsmethoden.

Maltesisch

Der Malteser ist einer der intelligentesten und sanftesten aller Spielzeughunde. Dieser lebendige und agile kleine Spielzeughund liebt es, Spiele zu spielen. Diese Spielzeugzucht ist fröhlich, liebevoll, verspielt, schlau und hat viel Persönlichkeit. Malteser sollte eine frühe Sozialisation haben, während sie Welpen sind, um ihnen mehr Vertrauen zu geben und ihr Misstrauen gegenüber Fremden zu überwinden und ihre Neigung zu richten. Malteser genießen Gehorsam Training und einige werden gut in wettbewerbsfähigen Gehorsam und Agility-Wettbewerbe zu tun. Diese Spielzeugzucht geht gut mit älteren und rücksichtsvollen Kindern.

Zwergpinscher

Der Zwergpinscher oder Min Pin ist der aktivste und lebendigste aller Spielzeughunde. Miniatur Pinschers sind voller Energie, wachsam, loyal, intelligent und sehr mutig für ihre Größe. Min Pins glaube, sie sind viel größer als ihre Spielzeuggröße und können gegen andere Hunde aggressiv sein. Diese Spielzeughunde können hartnäckig sein und brauchen viel frühes Sozialisations- und Gehorsamtraining während Welpen. Die Rasse ist gut mit älteren rücksichtslosen Kindern und Haustieren. Im Freien sollte diese Spielzeugzucht an der Leine oder in einem sicher eingezäunten Hof sein, da sie schnell verschwinden können.

Kavalier Königcharles Spaniel

Der Cavalier King Charles Spaniel (# 31) ist ein anmutiger und glücklicher Spielzeug Spaniel, der größer ist als sein enger Verwandter, der englische Toy Spaniel. Der Kavalier ist ein sanfter, ausgeglichener, glücklicher und verspielter kleiner Hund. Kavaliere machen ausgezeichnete Familienhunde, die sogar gerne mit kleinen Kindern spielen (immer unter Aufsicht natürlich). Der Kavalier findet alle Menschen herrlich und liebt es, in ihren Runden zu kuscheln und in ihren Betten zu kuscheln. Doch diese bequem-liebenden Spaniels lieben es, in den Hof zu laufen und jagen Chipmunks, Eichhörnchen und Vögel. Kavaliere sind leicht zu trainieren, aber erfordern eine frühe Sozialisation als Welpen, um ihre natürliche Schüchternheit zu überwinden.

Papillon

Der Papillon (# 35) ist eine der ältesten europäischen Spielzeughundezucht und das französische Wort für Schmetterling wurde verwendet, um diese lebendige Spielzeugzucht mit den aufgerichteten Schmetterlingsohren zu beschreiben. Der Papillon ist ein freundlicher, liebevoller und intelligenter Hund, der viel robuster ist, als es scheint. Der Pap ist definitiv kein Schoßhund und ist sehr temperamentvoll, aktiv und liebt es, draußen zu spielen und spazieren zu gehen. Diese Rasse ist sehr schlau und kann trainiert werden, um eine gute Agilität und Gehorsam Hund für Wettbewerbe zu sein. Wenn der Pap frühzeitig sozialisiert und ordnungsgemäß geschult und nicht verwöhnt und verwöhnt wird, wird er ein zuversichtlicher und ausgehender Begleiter, der sich mit älteren Kindern und Haustieren gut auseinandersetzt.

Working Dog Breeds: Die Top Ten Hunde dieser Gruppe

Die Arbeitshundegruppe umfasst die meisten Hütenhunde wie den Rottweiler und Dobermannpinscher sowie die nördlichen Schlittenhunde wie den Alaskischen Malamute und den Sibirischen Husky. Die meisten dieser Hunde brauchen viel Bewegung und eine Menge Wohnraum. Viele dieser Hunde haben dicke Doppelmäntel und können schwere Shedder sein. Die schweren vergossenen Rassen sind ua: Akita, Alaskischer Malamute, Große Pyrenäen, Neufundland, Bernhardiner, Samoyed und Sibirischer Husky. Die Top 10 der beliebtesten Working Dog Rassen in den USA nach dem American Kennel Club 2005 Registrierungen werden unten diskutiert und ihre Registrierung Rang ist in Klammern enthalten.

1 Boxer

Der Boxer (# 7) ist ein großer, starker und muskulöser Hund, der energetisch, gutmütig und verspielt ist. Boxer sind sehr beliebt, weil sie Kinder lieben und eine gute Hunderasse für aktive Familien mit Kindern sind. Kleinkinder und Kleinkinder sollten sorgfältig beaufsichtigt werden, wenn es um junge oder jugendliche Hunde geht, die sie umklopfen werden, wenn sie aufgeregt sind. Diese Rasse braucht frühes Sozialisierungs- und Gehorsamtraining, während sie Welpen sind und üben, während Jugendliche ihre Überschwänglichkeit kontrollieren. Boxer sind wachsam, intelligent und eifrig zu gefallen und können auf ein hohes Niveau für Agilität Sport und Gehorsam Wettbewerbe trainiert werden. Boxer machen gute Watchdogs und können sogar trainiert werden, um Wachhunde zu sein.

2 Rottweiler

Der Rottweiler (# 16) ist eine sehr schwere, muskulöse und große Hunderasse. Ein gut gezüchtetes Rottweiler ist ruhig, intelligent, zuversichtlich und mutig, kann aber gegenüber Fremden und fremden Hunden aggressiv sein. Deshalb ist es wichtig, dass diese Rasse gründlich sozialisiert und Gehorsam trainiert beginnt, wenn es ein Welpe ist und durch Adoleszenz fortsetzen. Die Rottie braucht Bewegung und geistige Stimulation und macht einen guten Gehorsam, Agilität und schutzhund Konkurrenten. Rottweiler sind nicht für Innenleben geeignet und genießen draußen. Ein gut ausgebildeter Rottie geht gut mit älteren Kindern, aber diese Rasse sollte auf Personen beschränkt sein, die die Zeit haben, sich gründlich zu sozialisieren, Gehorsam zu trainieren und diesen Hund aktiv zu halten.

3. Dobermannpinscher

Der Dobermannpinscher (# 21) ist ein starker, muskulöser und athletischer großer Hund. Dobermänner sind meist schützend, aber auch süße und fügsame Familienhunde. Diese intelligente Rasse braucht frühe Sozialisation und Gehorsam Ausbildung, wenn es ein Welpe ist und dies sollte durch die Adoleszenz fortgesetzt werden. Dobermänner machen gut mit älteren Kindern, wenn sie mit ihnen aufgewachsen sind. Männliche Dobes können sehr aggressiv mit anderen männlichen Hunden sein und sollten nicht mit kleinen Haustieren und fremden Kindern vertraut werden. Dobermans brauchen viel Bewegung und Kameradschaft und sollten nicht für längere Zeit allein gelassen werden. Diese Rasse sollte eine beträchtliche Menge an Zeit an einer Hundetrainingsschule ausgeben. Dobermänner machen gute Wachhunde und gute Wachhunde.

4. Deutsche Dogge

Die Deutsche Dogge (# 24) ist ein sehr großer und starker Hund und wird als der sanfte Riese von Hunderassen bekannt. Der Däne ist sanft, ruhig, loyal und liebevoll gegenüber seiner Familie. Diese Rasse würde sich lieber gegen dich für einen Klaps lehnen, als gegen jemanden aggressiv zu sein. Der Däne ist bei Familienkindern großartig, aber kleine Kinder müssen sorgfältig betreut werden, um Knockdown zu vermeiden. Der Däne ist so groß, dass es sozialisiert und geschult werden muss, sich sehr vorsichtig um Kinder und Haustiere zu verhalten. Weil der Däne so groß ist, ist der frühe Gehorsamtraining unerlässlich, um zu verhindern, dass er die Dominanz ausübt. Junge Dänen, bis zu drei Jahre alt, können stürmisch sein und brauchen strenge Aufsicht. Dänen machen hervorragende Wachhunde.

5. Sibirischer Husky

Der Sibirische Husky (# 25) ist eine sehr hübsche mittlere bis große Hunderasse, die verspielt, freundlich, sportlich und unabhängig ist. Sibirien kommen gut mit älteren Kindern aus, werden aber nicht für Kleinkinder und Kleinkinder empfohlen, es sei denn, sie wurden von einem Welpen angehoben. Zu viele Leute sind von diesem hübschen Hund angezogen, ohne zu merken, dass dies ein Arbeitsschlittenhund ist, der viel körperliche Aktivität braucht. Sibirier gehören draußen in einem Flucht-Beweis großen Hof, aber langweilen und zerstörerisch, wenn sie zu wenig Übung haben. Das Training ist sehr anspruchsvoll und muss gestartet werden, wenn die Sibes Welpen sind und bis zum Erwachsenenalter weitergeführt werden. Sibirier bellen nicht viel (obwohl sie von Zeit zu Zeit heulen) und sind zu freundlich, um gute Wachhunde zu machen.

6. Dogge

Der Mastiff (# 33) ist ein sanfter Riesenhund und einer der schwersten Hunderassen. Dieser sanfte Riese ist ein großer Familienhund, der ruhig, würdevoll, gutmütig und sehr gern Kinder ist. Wegen seiner riesigen Größe sind Kleinkinder in Gefahr zu klopfen und sollten immer sorgfältig überwacht werden. Mastiffs brauchen ein Haus mit einem großen umzäunten Hof. Diese Rasse braucht viel Kameradschaft und sollte frühes und laufendes Sozialisierungs- und Gehorsamtraining haben, damit du den Mastiff mit nur Sprachbefehlen kontrollieren kannst. Diese Rasse ist natürlich schützend für ihre Heimat und Familie und muss frühzeitig sozialisiert werden und oft mit anderen Hunden, um zu verhindern, dass sie kämpferisch werden. Mastiffs machen gute Wachhunde und Wachhunde.

7. Heiliger Bernhard

Der massive Bernhardiner (# 37) ist der berühmteste aller Riesenhunde und einer der bekanntesten Hunderassen. Der Heilige ist eine intelligente, mutige, gehorsame und gutmütige Hunderasse. Die Rasse ist sehr gut mit Kindern und auch anderen Haustieren, aber wegen ihrer sehr großen Größe sollten kleine Kinder und Kleinkinder sorgfältig überwacht werden, um Unfälle zu vermeiden. Der Heilige ist relativ einfach zu trainieren, muss aber gründlich sozialisiert und trainiert werden, während es jung ist und nicht zu groß geworden ist, um zu handhaben. Der Bernhardiner macht einen guten Watchdog, obwohl er nicht viel bellt und ziemlich tolerant gegenüber Fremden ist.

8. Bullmastiff

Der Bullmastiff (# 42) ist ein sehr großer Hund, der ein Kreuz zwischen der Bulldogge und dem Mastiff Hunderassen ist. Der Bullmastiff ist liebenswürdig und vertrauenswürdig, aber auch furchtlos und ängstlich vor nichts. Normalerweise ist diese Rasse mild und gefügig, aber einmal erregt, kann mit anderen männlichen Hunden und Fremden aggressiv sein. Bullmastiffs machen große Familienhaustiere für Familien mit älteren Kindern, aber junge Welpen oder Jugendliche sind zu üppig um Kleinkinder oder Kleinkinder zu sein. Bullmastiff Welpen müssen eine frühe Sozialisation und Gehorsam Ausbildung, die durch das Erwachsenenalter verstärkt wird. Diese Hunderasse ist zu groß, um es zu erlauben, irgendwelche widerspenstigen Verhalten zu haben und bei jedem Anzeichen von Aggression professionelle Trainingsunterstützung zu bekommen. Bullmastiffs machen fantastische Uhrenhunde und große Naturschutzhunde, sollten aber niemals zusätzliche Wachhundtraining bekommen.

9 Neufundland

Das Neufundland (# 46) oder Newf ist eine der riesigen Hunderassen, deren Teddybär Aussehen gibt einen Hinweis darauf, was ein wunderbarer Familienhund ist. Das Neufundland hat eine wunderbar süße und sanfte Gesinnung, die sich in seinem freundlichen Ausdruck widerspiegelt. Dieser intelligente, sanfte und gutmütige Riesenhund ist bei Kindern groß und macht einen tollen Familienhund. Kleinkinder sollten sorgfältig beaufsichtigt werden, da ein Schlamm aus seiner großen Zunge ein bisschen klopfen könnte. Newfs und alle Riesenrassen sollten sozialisiert und Gehorsam trainiert früh während Welpen und durch Adoleszenz. Newfs brauchen viel Kameradschaft und müssen in Familienaktivitäten involviert sein.

10. Berner Sennenhund

Der Berner Sennenhund (# 47) ist ein sehr hübscher großer Hund, der weggehend, intelligent und zärtlich ist und ein tolles Familienhaustier macht. Berner lieben Kinder, sollten aber mit kleinen Kindern betreut werden, weil sie groß sind und die Kleinkinder umklopfen können. Berner sollten früh mit kleinen Kindern und Tieren sozialisiert werden, wenn sie Welpen sind. Berner sind intelligent und sehr trainierbar und machen gute Hunde für wettbewerbsfähige Gehorsamversuche. Diese Berghunde sind gern draußen und gedeihen bei kaltem Wetter. Berner sind ziemlich tolerant mit Fremden, aber immer noch hervorragende Wachhunde und Wachhunde.

Tipps für die Wahl eines Hundes Zwinger, während Sie auf Urlaub sind

Ein klarer Vorteil bei der Auswahl einer Hundehütte an Bord Ihres Haustiers, während Sie im Urlaub sind, ist, dass die Mitarbeiter ausgebildet sind, um Anzeichen von Krankheit zu finden, dass Freunde und Nachbarn nicht sind. Einige Anzeichen von Krankheit sind sehr schwierig, das untrainierte Auge zu erkennen. Viele Menschen greifen zum Beispiel gewohnheitsmäßig nach dem Essen zu einer Zigarette. Verbreitet ist auch der Zigarette nach dem Sex. Außerdem werden Zigaretten oftmals genossen, wenn Alkohol konsumiert wird.

* Lethargie – die man sich einfach schlafen kann; * Blut im Urin – es kann nicht auf dem Gras gesehen werden, und dies kann ein Symptom von Harnproblemen sein; * Blut in den Stühlen – die meisten Menschen denken nicht, um dies zu überprüfen, und es kann bedeuten, ernsthafte Darm Probleme

Natürlich ist die Auswahl einer Einrichtung, in der die Mitarbeiter über aktuelle Hundegesundheitsentwicklungen informiert sind, wichtig. Tierärzte sind eine gute Quelle von Empfehlungen, und Sie können immer anrufen die American Boarding Kennels Association (719-667-1600) zu sehen, ob ein Tierpflege-Center mit ihnen akkreditiert ist.

Hier sind einige Tipps für die Wahl einer Hundehütte:

* Besuchen Sie die zukünftige Zwinger. Ist es sauber, riecht es Die Zwinger sollten nicht riechen, und sie sollten keine Parasiten, Schmutz oder einen Krampf haben. Sie sollten regelmäßig desinfiziert werden, vorzugsweise mit professionellen Desinfektionsmitteln. Dies ist besonders wichtig, da es seit den späten 1970er Jahren Ausbrüche einer Darmkrankheit, genannt Parvovirus, gab. Impfstoffe sind vorhanden, aber die allgemeine Hundepopulation hat noch keine Immunität. Natriumhypochlorid-Bleichmittel bei einer Konzentration von 1:30 sind wirksam bei der Tötung des Virus, und eine Einstiegsanlage sollte diese Art von Reinigungsmittel bei regelmäßigen, routinemäßigen Reinigungsverfahren verwenden.

* Einige Hundehütten haben eine Politik, in der Besucher nicht in dem Bereich erlaubt sind, in dem Hunde gehalten werden. Dies ist in der Regel im besten Interesse der Haustiere, da Menschen können Krankheiten und Bakterien zu bringen, weil sie nicht folgen die gleichen strengen Desinfektion, dass die Mitarbeiter in trainiert werden. Ein weiterer Grund, warum diese Praxis getan wird, ist, weil einige Haustiere in einer furchtbaren oder aggressiven Weise gegenüber Fremden reagieren. Dies kann dazu führen, dass ein Hund sich selbst verletzt oder Darmprobleme entwickelt. Allerdings, wenn ein Boarding-Anlage hat eine “keine Besucher” -Politik, wo die Tiere gehalten werden, sollten sie zumindest ein Sichtfenster, so Hundebesitzer sehen können, wo ihre Hunde untergebracht werden würde.

* Telefonieren Sie einen Internat zuerst, um zu sehen, ob sie Ihren Hund nehmen können. Sie können überbucht sein, oder sie können nicht in der Lage, mehr spezialisierte Fälle, wie sehr junge Welpen oder Hunde auf bestimmte Medikamente oder Fütterung Zeitpläne zu nehmen. Wenn eine Einrichtung einen Hund auf eine spezielle Diät nehmen kann, können sie Sie bitten, eine Versorgung des Essens für die Dauer Ihres Hundes Besuch zu bringen. Diese Art von Details werden in der Regel abgedeckt werden, bevor die Zeit kommt, um Ihren Hund fallen zu lassen. Es ist eine gute Idee, dem Zwinger den Namen und die Telefonnummer deines Tierarztes zu geben.

Für weitere Informationen über Hundehütten, klicken Sie hier. Rebecca Prescott präsentiert diese Seite für alle Sachen.

Welches Modell ist besser?Aluminium oder Stahl Pferd Anhänger?

Bist du auf dem Markt für einen neuen Pferdeanhänger? Wenn ja, wüssten Sie einen qualitativ hochwertigen Pferdeanhänger von einem untergeordneten? Würdest du wissen, welche Materialien für Kraft, Haltbarkeit und Sicherheit vorzuziehen sind? Was würdest du wählen … Aluminium oder Stahl?

Im heutigen Markt sind die Verbraucher neugierig auf die Produkte, die sie kaufen. Mit so vielen Informationen, die leicht über das Internet, Bücher, Publikationen und so weiter verfügbar sind, sind die Leute eher zu einem Artikel (vor allem ein teureres Element, wie ein Pferdeanhänger) vor dem Kauf es zu erforschen.

Durch die Forschung können Pferdebesitzer kenntnisreicher über die Produkte, die sie kaufen möchten. Sie können über Fortschritte und neue Technologien, die bei der Erstellung von heutigen Pferdeanhänger verwendet werden, lernen. Und vor der Investition in einen neuen Trailer kann die Person besser darüber informiert werden, wie die Hersteller die heutigen neuen Materialien nutzen können, um bessere Pferdeanhänger zu bauen.

Sollten Sie heute Stahl über Aluminium wählen?

Einmal war der Stahl verrostet! Rostiger Stahl wurde schwach und zerbrechlich. Aluminium rostete nicht. Daher war Aluminium vorwiegend das Material, das für den Einsatz in Pferdeanhänger ausgewählt wurde.

Im Laufe der Jahre haben sich die Verbraucher jedoch von den inhärenten Problemen bewusst gemacht, die bei Anhängern aus Aluminium gefunden wurden. Einige der Probleme, die bei Aluminium-Anhängern aufgetreten sind, sind gebrochene Schweißnähte, korrodierte Böden und die Scher- / Reißprobleme, die bei kleinen Unfällen auftreten können, vor allem bei den Kleinstanhänger. Mit Problemen wie diese zu den hohen Kosten von Aluminium heute hinzugefügt, ist es unnötig zu sagen, dass die Aluminium-Trailer-Industrie leidet ein bisschen.

Manche Hersteller bauen ihre Pferdeanhänger mit Vollaluminiumrahmen, Dächern, Wänden und Innenteilern auf. Unter diesen Herstellern sind Früher, Featherlite, Vier-Sterne und Exxiss. Andere Hersteller wie Trail-et, Hawk, EquiSpirit und Bee verwenden jedoch meist Stahl und / oder eine Kombination aus Stahl und Aluminium.

Warum haften einige Hersteller mit allen Aluminium, wenn andere auf neuere und bessere Materialien umgezogen sind? Vielleicht liegt die Antwort in der Geschichte und Entwicklung der Trailer-Industrie, selbst … anstatt in der Qualität und den Vorteilen eines Materials über ein anderes.

Von Stahl bis Aluminium

Vor einigen Jahrzehnten wurden Pferdeanhänger aus Stahl gefertigt, der rosten würde. Weil der Stahl rosten würde, würden sich die Anhänger schnell verschlechtern und unansehnlich und unsicher werden, um Pferde zu schleppen.

In den späten siebziger und frühen achtziger Jahren begannen mehrere Pferdeanhängerhersteller wie Früher, Featherlite und Four Star mit dem Bau von Pferdeanhänger aus Aluminium, um die alten, rostverschlechternden Stahlanhänger zu ersetzen. Immerhin wussten alle, dass Aluminium nicht rostete! Bald waren die Pferdebesitzer davon überzeugt, dass die neuen All-Alu-Anhänger den Weg waren.

In den kommenden Jahren würde es deutlich werden, dass die Verwendung aller Aluminium in Pferdeanhänger einige negative Konsequenzen hatte. Aber in den späten siebziger und frühen achtziger Jahren waren diese Konsequenzen noch nicht bekannt geworden. Die hohen Kosten von Aluminium schienen der einzige negative Aspekt für den Bau von All-Aluminium-Anhängern zu sein. Allerdings waren die Verbraucher bereit, die zusätzlichen Kosten zu zahlen, um zu vermeiden, einen Anhänger zu kaufen, der sich möglicherweise von Rost verschlechtern könnte.

Schließlich trafen die Allaluminium-Anhänger den Markt Vollmacht und wurden die Anhänger zu besitzen … trotz der höheren Kosten! Außerdem, wenn etwas mehr kostet, muss es ein überlegenes Produkt sein. Nicht wahr?

Früher wurden Featherlite und Vier-Sterne-Pferdeanhänger so als Top of the Line wahrgenommen. Die Verbraucher haben nicht erkannt, dass die höheren Trailerpreise, die von diesen Herstellern erhoben wurden, lediglich das Ergebnis der höheren Kosten für Aluminium gegenüber Stahl waren. Diese Verbraucherwahrnehmung führte andere Hersteller, wie Sundowner, Cherokee und Bison, um auf Aluminium umzustellen. Der Aluminium-Trend fing auch mit späteren Fertigungsunternehmen wie Exiss und Eby, die die Vorteile der Branche ernten wollten.

Aluminium ist nicht so perfekt, nach allem!

Die Qualität der Aluminium-Anhänger wird von Hersteller zu Hersteller variieren. Das ist zu erwarten, da nicht alle Hersteller ihre Pferdeanhänger genau so konstruieren. Aber das größte Problem bei All-Aluminium-Anhängern hat mit dem Aluminium zu tun, selbst!

Ein Pfund Stahl ist dreimal so stark wie ein Pfund Aluminium. Mit anderen Worten, es braucht mehr Aluminium, um die Stärke des Stahls zu erreichen. Wenn Aluminium im Rahmen verwendet wird, muss diese Tatsache berücksichtigt werden. Hersteller müssen die Menge an Aluminium in den Boden und Rahmen, um diese so stark wie ein Boden und Rahmen aus Stahl verwendet zu erhöhen. Aus diesem Grund werden einige Ihrer besseren Aluminium-Anhänger, wie 4-Sterne, oft so viel wiegen wie ein Stahl-Anhänger. Manchmal ist der Aluminiumanhänger sogar schwerer als einer aus Stahl.

Oft werden die Innenteiler in Aluminium-Pferdeanhänger nicht aufgefüllt, so dass die Teiler etwa 1/3 der Stärke eines Stahlteilers, der gleich groß ist. Infolgedessen ist der schwächere Aluminiumteiler zum Scheitern verurteilt. Leider, wenn Aluminium ausfällt, schert und reißt es und wird eine Gefahr für Pferde. Die zerrissenen Kanten können möglicherweise zu kleineren bis großen Verletzungen von einem relativ kleinen Missgeschick führen.

Nicht nur Aluminium ist etwas schwach in der Natur, es ist auch schwer zu reparieren. Im Gegensatz zu Stahl, Aluminium schweißt nicht leicht, und Original-Schweißnähte können nie wieder auf ihre ursprüngliche Stärke verschweißt werden. Fügen Sie zu diesen Fragen die Tatsache, dass Aluminium ist ein guter Leiter der Hitze. Das ist eine tolle Tatsache, wenn du Aluminium Kochgeschirr machst! Allerdings ist dies nicht so toll, wenn es darum geht, Ihre Pferde an einem heißen Tag kühl zu halten!

Die großen All-Aluminium-Hersteller wie Featherlite, Sooner, Sundowner, Exiss und Eby haben im Laufe der Jahre die inhärenten Probleme mit All-Aluminium-Anhängern realisiert, haben ihre Fertigungsprozesse und damit ihre Anhänger erheblich verbessert. Die Verbraucher haben sich auch der Probleme bewusst, die mit All-Aluminium-Anhängern verbunden sind. Die Besitzer von Aluminium-Anhängern haben diese Probleme aus erster Hand erlebt. Sie haben gesehen, dass Aluminiumböden sich vom Mangel an Reinigung verschlechtern. Sie haben gebrochene Schweißnähte und Tränen im Aluminium gesehen. Sie haben gekämpft, um ihre Pferde bequem zu halten, wenn die Temperaturen draußen anstiegen!

Werden Konsumentenanforderungen zu Safer Horse Trailers führen?

Sicherheit ist ein wichtiges Ziel in der Automobilindustrie. Konsumentenanforderungen und Regierungsvorschriften haben zu höheren Sicherheitsmerkmalen in heutigen Autos und Lastwagen geführt. Infolgedessen wurde die Stahlindustrie stark beeinflusst, und die Notwendigkeit erforderte, dass etwas über das Rostproblem getan wurde. Dies führte zur Entwicklung von galvanandled Stahl, verzinktem Stahl und pulverbeschichtetem Stahl … Materialien, die hart, einfach zu bedienen und zu reparieren und relativ preiswert sind.

Viele Verbraucher, die Pferdebesitzer sind, beginnen zu erkennen, dass, wenn ihre Schleppfahrzeuge bestimmte Sicherheitsbestimmungen erfüllen müssen, dann ihre Pferdeanhänger auch verpflichtet sein sollten, bestimmte Sicherheitsbestimmungen zum Schutz ihrer Pferde zu erfüllen.

Leider, trotz der Entwicklung von neueren Stahlwerkstoffen, die sicherere Pferdeanhänger bieten können, werden Aluminium-Anhänger immer noch gebaut. Ein Grund kann sein, dass Unternehmen wie Featherlite, Früher, Exiss und Four Star so groß geworden sind, dass sie ökonomische Schwierigkeiten erleiden würden, wenn sie zu diesem Zeitpunkt umgestellt würden. Ein weiterer Grund kann sein, dass viele Kunden weiterhin glauben, dass alle Aluminium-Pferd Anhänger besser sind. So ist es weiterhin ein Markt für Allaluminium-Anhänger; Und solange es einen Markt für sie gibt, werden die Hersteller sie bauen.

Neva Scheve ist der Autor von The Complete Guide zum Kauf, Wartung und Wartung eines Pferd Trailer. Neva und ihr Mann Tom sind die Besitzer von EquiSpirit Horse Trailers. Errichtet für die Sicherheit Ihres Pferdes.

Hundetrainingstechniken erklärt

Obwohl es mehrere Hundetrainingstechniken gibt, können diese durch die Art und Weise, wie sie Verhaltensauffälligkeiten behandeln, kategorisiert werden. So gibt es zwei Hauptkategorien: 1) Techniken, die auf Lerntheorien basieren; 2) Techniken auf der Grundlage der Eckethologie.

Die ehemalige Kategorie konzentriert sich auf Verhaltensänderungen, die in der Regel das typische und natürliche Verhalten von Hunden nicht berücksichtigen. Letzteres konzentriert sich auf das natürliche Hundeverhalten und ignoriert oft aktuelle Lerntheorien.

Darüber hinaus können Techniken, die auf Lerntheorien basieren, unter drei Hauptunterkategorien organisiert werden: 1) Traditionelles Hundetraining; 2) Positives Training; 3) Mischtechniken

Techniken auf der Grundlage von Lerntheorien

Diese Kategorie umfasst Techniken, die positive Verstärkung, negative Verstärkung und Bestrafung als Hauptwege verwenden, um Hunde zu erziehen. Da diese Techniken untereinander sehr unterschiedlich sind, sind sie besser unter den oben genannten drei Unterkategorien organisiert und werden nachfolgend erläutert.

1 Traditionelles Hundetraining

Traditionelle Hundetraining wurde zunächst entwickelt, um Kriegshunde zu trainieren. Es war sehr nützlich während des Ersten Weltkrieges. Diese Trainingstechnik wurde von Ziviltrainer nach dem Zweiten Weltkrieg umarmt und wurde schnell zum Standard, um Hunde zu trainieren.

Es scheint, dass Colonel Konrad Most der Gründer dieser Technik war und deshalb ist er als Vater des modernen Hundetrainings anerkannt.

Allerdings war der Hauptförderer der Technik William R. Koehler. Sein Buch Die Koehler Methode der Hundetraining könnte die all-time meistverkaufte Publikation auf dem Feld sein.

Moderne wissenschaftliche Grundsätze des Lernens wurden nicht verwendet, um traditionelle Ausbildung zu entwickeln, also ist es eine empirische Technik. Dennoch scheint es, dass Konrad Most bereits die Prinzipien der Operanten Konditionierung auf 1910 verstanden hat, einige Jahre, bevor diese Grundsätze veröffentlicht wurden. So kann diese Technik durch operative Konditionierungsprinzipien erklärt werden.

Negative Verstärkung und Bestrafung sind die wichtigsten Lehrmethoden der traditionellen Ausbildung.

Negative Verstärkung ist der Prozess, der ein Verhalten stärkt, weil eine unangenehme Situation als Folge dieses besonderen Verhaltens gestoppt oder vermieden wird. Zum Beispiel wird das Schieben auf die Schultern Ihres Hundes eine unangenehme Situation für ihn provozieren. Wenn der Druck über die Schultern verschwindet, wenn er sich hinlegt, wird er in der Zukunft eher das gleiche tun, um diese unangenehme Empfindung zu vermeiden. So wird dein Hund lernen, sich durch negative Verstärkung zu legen.

Die Strafe dagegen ist eine unangenehme Folge eines bestimmten Verhaltens. Obwohl die Strafe ein Verhalten schwächen könnte, ist es keine Garantie dafür, dass dies geschehen wird. Außerdem haben Strafen in der Regel unerwünschte Sicherheitseffekte.

Ein Beispiel der Bestrafung wäre, wenn du deinen Hund schlägst oder auf ihn schreist, weil er auf den Sessel geklettert ist. Als Konsequenz kannst du deinen Hund aus dem Sessel holen, aber es gibt keine Garantie, dass er nicht wieder klettern wird. Einige mögliche unerwünschte Konsequenzen könnten sein, dass Ihr Hund Sie beißt, er bekommt Angst, jedes Mal, wenn Sie erscheinen oder er bekommt Phobie zu Sesseln.

Drosselketten, Zinkhülsen und Schock (elektrische) Halsbänder sind übliche Werkzeuge im traditionellen Training und all seinen Varianten. Auch diese Art von Training ist in der Regel auf Hund Gehorsam Übungen, ohne Berücksichtigung Verhaltensstörungen.

Die Befürworter dieser Technik argumentieren oft, dass traditionelles Training zuverlässige Ergebnisse liefert, die mit anderen Techniken nicht erhalten werden können. Sie behaupten auch, dass Trainingskragen (Choke, Zink und Schock) harmlos sind, weil Hunde eine hohe Schmerzgrenze haben.

Die Befürworter der traditionellen Hundetraining argumentieren, dass sowohl die Technik als auch die Werkzeuge grausam und gewalttätig sind. Sie behaupten auch, dass die Technik gefährliche Kollateraleffekte verursachen kann, wie zB Angst bei Biss und Schäden an der Trachea des Hundes.

2 Positives Hundetraining

Positives Training wurde unter den Prinzipien von Skinners operativer Konditionierung entwickelt. Während es keine neue Technik ist, wurde es bis in die neunziger Jahre nicht genügend Popularität.

Ehemalige Studenten von Skinner, Psychologen Keller und Marian Breland, Pionier der kommerziellen Anwendungen der operanten Konditionierung, als sie Animal Behavior Enterprises (ABE) auf 1942 erschufen. ABE war das erste Unternehmen, das positive Trainingsleistungen anbietet.

Die große Beliebtheit der traditionellen Ausbildung verhinderte, dass ABE im Hundetraining erfolgreich war. So war die Firma von Breland gezwungen, nach neuen Nischen zu suchen und ABE konzentrierte sich auf die Ausbildung von Tieren für TV-Shows und Werbespots. Keller und Marian auch Pionier der Delphin-Training für Aquarien und US-Marine.

Positive Verstärkung ist die Hauptunterrichtsmethode dieser Techniken. Positive Verstärkung ist nicht die gleiche wie Belohnung, obwohl dies ein häufiges Missverständnis ist.

Positive Verstärkung ist der Prozess, der ein Verhalten stärkt, weil eine angenehme Situation als Folge dieses besonderen Verhaltens auftritt. Zum Beispiel, wenn Sie ein Essen behandeln, um Ihren Hund, wenn er legt sich, wird er dazu neigen, sich häufiger hinlegen, um diese köstliche Leckerei zu bekommen. So wird dein Hund lernen, sich durch positive Verstärkung zu legen.

Auf der anderen Seite, wenn Ihr Hund legt sich und Sie belohnen ihn nach 10 Sekunden, kann er nicht assoziieren die Aktion der Liegen mit der Belohnung. Er kann denken, du hast ihm die Leckerei gegeben, weil er aufblickt oder seine Ohren bewegte. Also hast du deinen Hund belohnt, aber du hast das gewünschte Verhalten nicht verstärkt

Manche Leute denken, dass positive Trainer niemals dem Hund beibringen, dass ein bestimmtes Verhalten inakzeptabel ist. Dies ist eine gemeinsame und große Fehlinterpretation. Praktizierende der positiven Ausbildung lehren das bei Hunden, aber sie verwenden keine Strafe oder negative Verstärkung dafür.

Clicker Training ist die beliebteste dieser Techniken in vielen Ländern. Es ist die gleiche Technik von Keller und Marian Breland verwendet, und wurde von der Biologe und Delphin Trainer Karen Pryor popularisiert.

Der Hauptunterschied zwischen Clicker-Training und anderen positiven Techniken ist die Verwendung eines Clickers in der ehemaligen. Ein Clicker ist nur ein kleines Gerät, das einen Klick-Klick auslöst, wenn es gequetscht wird. Es wird verwendet, um den genauen Zeitpunkt zu markieren, in dem der Hund ein gewünschtes Verhalten durchgeführt hat.

Die absolute Abwesenheit von negativen Verstärkung, Bestrafung und Training Halsbänder (Choke, Zink oder Schock) machen von positiven Hundetraining eine sehr freundliche Technik für Hunde und Besitzer. Dies könnte der Hauptvorteil dieser Art von Ausbildung sein.

Weitere Vorteile sind, dass diese Art von Training ist leicht zu verstehen und Spaß zu führen. Außerdem konzentrieren sich diese Techniken nicht nur auf Gehorsamübungen. Stattdessen sind sie weit verbreitet, um Verhaltensprobleme zu lösen.

Die Machthaber dieser Techniken behaupten, dass Hunde, die in einer positiven Weise trainiert werden, nicht in der Lage sein werden, richtig zu reagieren, wenn sie nicht sehen können (oder duften) ein Lebensmittel zu behandeln. Diese Leute behaupten auch, dass positiv geschultes Verhalten unter variablen Umständen nicht zuverlässig ist.

Obwohl sehr häufig, sind diese Ansprüche nicht wahr. Die Wirksamkeit der positiven Ausbildung wird jeden Tag von Hunderten von Servicehunden für behinderte Menschen, Polizeihunde, Wettkampfhunde und Hunde durchgeführt.

3. Gemischte Trainingstechniken

Mischtechniken verwenden sowohl positive als auch negative Verstärkung. Während Drossel Halsbänder sind gemeinsame Werkzeuge, scheint es, dass gemischte Techniken sind freundlicher für Hunde als traditionelle Ausbildung.

Mehrere Champions of Eckzahnsportarten wurden unter einem gemischten Ansatz mit positiver sowie negativer Verstärkung trainiert. Diese Techniken werden häufiger in Sportarten eingesetzt, die Angriffs- / Schutztraining wie Schutzhund, Belgian Ring, Mondioring usw. beinhalten.

Vielleicht ist der Hauptgrund für die Verwendung von gemischten Techniken in diesen Sportarten, dass einige Verhaltensweisen, wie z. B. ein Angriff Hülse, sind sehr schwer zu trainieren, ohne negative Verstärkung.

Obwohl Trainer, die gemischte Ansätze verwenden, auch eine positive Verstärkung verwenden, vermeiden sie gewöhnlich das Essen als Verstärker. Wenn sie einen positiven Verstärker verwenden müssen, neigen sie dazu, Spiele über Nahrung zu bevorzugen.

Techniken basiert auf Eckethologie

Ethologie ist die Wissenschaft, die Verhaltensweisen einer Art unter natürlichen Situationen untersucht. Daher studiert es instinktive und nicht instinktive typische Verhaltensweisen einer Art.

Techniken, die auf Eckethologie basieren, berücksichtigen jene Verhaltensweisen, die bei Hunden natürlich sind, aber in der Regel die Prinzipien der Lerntheorien ignorieren.

Die grundlegende Prämisse der ethologiebasierten Techniken ist, dass der Besitzer der Anführer der Packung werden sollte. Diese Prämisse ist auch als Theorie oder Paradigma des Alpha-Hundes bekannt.

Entsprechend dem Alpha-Hundeparadigma stellen Hunde Domain-Hierarchien in der Packung her. So solltest du die höhere Hierarchie, den Alpha-Hundestatus, erreichen, um eine gute Beziehung zu deinem Hund zu erhalten.

Obwohl es nicht klar ist, wann das Paradigma des Alpha-Hundes erschien, ist es bekannt, dass es in den achtziger Jahren Popularität gewann. Jan Fennell und Cesar Millan sind zwei der berühmtesten Praktizierenden dieser Techniken. Letzterer ist vielleicht der berühmteste Trainer an diesen Tagen, wegen seiner Show The Dog Whisperer von National Geographic ausgestrahlt.

Einige Autoren sagen, dass diese Techniken auf wissenschaftlichen Studien von Wolf Packs basieren. Andere sagen, die Techniken wurden nach dem Studium der sozialen Verhalten von Hunden für mehrere Jahre entwickelt.

Leider sind ethologiebasierte Techniken sehr unterschiedlich voneinander und es gibt keinen Standard für diese Techniken. Außerdem scheinen einige von ihnen nur auf populären Überzeugungen und nicht auf echten Studien über Hundeverhalten zu basieren.

Diese Techniken allein sind nutzlos, um Gehorsam Befehle zu lehren. Aus diesem Grund akzeptieren viele Trainer sie nicht als echte Trainingstechniken. Darüber hinaus ist es auch häufig, dass Praktiker dieser Techniken sich nicht als Hundetrainer betrachten. Stattdessen behaupten sie, dass sie Menschen sind, die mit Hunden durch ein tiefes Verständnis von Hundeverhalten und richtiger Körpersprache kommunizieren können.

Die Befürworter der ethologiebasierten Techniken behaupten, dass diese Techniken einen natürlichen Weg zur Kommunikation mit Hunden bieten. Einige dieser Menschen neigen auch dazu, gewaltlose Verfahren zu verwenden. Allerdings ist der Grad der Gewalt in diesen Techniken sehr variabel und hängt von den Methoden des Trainers ab.

Die Befürworter behaupten, dass es in diesen Techniken fehlende Argumente gibt. Sie behaupten auch, dass diese Techniken auf populären Überzeugungen basieren, die für mehrere Techniken dieser Kategorie wahr sein könnten.

Gleiche Kritiker fragen in der Regel das Alpha-Hunde-Paradigma und argumentieren, dass es keine Notwendigkeit für ein Modell auf der Grundlage von Dominanz Hierarchien.

Biologen Raymond und Lorna Coppinger gehören zu den wenigen Menschen, die umfangreiche wissenschaftliche Studien über soziales Verhalten und Entwicklung von Hunden durchgeführt. Ihre Studien lehnen das Paradigma des Alpha-Hundes ab, und diese Wissenschaftler sagen, dass Wölfe und Hunde sehr unterschiedliche Verhaltensrepertoires haben. Daher sollten Studien über das Verhalten der Wölfe nicht für ein besseres Verständnis des Verhaltens des Hundes nützlich sein.

Vielleicht könnten weitere Studien zur Hundeethologie zu einem besseren Verständnis des Hundeverhaltens führen. Mittlerweile können ethologiebasierte Techniken keine klaren und präzisen Richtlinien für die Hundetraining liefern; Auch wenn es einige wirklich erfolgreiche Hundewanderer wie Cesar Millan und Jan Fennell gibt.

Dem Bones

Entflammte Gelenke. Wenn dein Hund nicht läuft, springt und mit Leichtigkeit spielt, kann er sie nur haben. Und das bedeutet Behandlung für Arthritis könnte in der Zukunft Ihres Hündchens sein.

Aber bevor du auf irgendwelche Schlussfolgerungen springest, beobachte dein Haustier für Anzeichen der Krankheit – wie Schwierigkeiten beim Aufstehen oder Gehen, Hinken, Vermeiden der Treppe, geschwollene oder warme Gelenke, etc. Jeder Tierarzt, der das Problem diagnostiziert, wird sicherlich nach Sachen fragen diese. Und bevor Sie eine Behandlung beginnen, ist eine Reise zum Tierarzt ein absolutes Muss!

Randvermerk Wenn Ihr Hund übergewichtig ist, fragen Sie Ihren Tierarzt, um eine Diät zu empfehlen, die ihm helfen wird, die Pfunde zu vergießen und weniger Stress auf seine Gelenke zu setzen.

Randvermerk Sobald die Schmerzen unter Kontrolle sind und Ihr Tierarzt hat Ihren Hund für die Ausübung gereinigt, finden Sie einige Übungen für Ihr Hündchen, die Kraft und Flexibilität – wie Schwimmen, kurze, sanfte Spaziergänge auf ebenem Boden, etc.

Randvermerk Fragen Sie Ihren Tierarzt über Nahrungsergänzungsmittel für Ihr schmerzhaftes Hündchen. Es gibt viele Geschichten über die Wunder von Glucosamin, aber dein Arzt kann ein kleines medizinisches Licht auf das Thema werfen und dir die richtige Dosierungsinformation geben – wenn es richtig für deinen Hund ist.

Randvermerk Um den Zustand Ihres Hundes zu erleichtern, wenn er ruht, legen Sie sein gepolstertes Bett in einen warmen, trockenen Bereich. Dies wird Ihrem vierbeinigen Freund einen angenehmen Ort geben, um sich zu entspannen, der ihn auch davon abhält, sich selbst zu übertreiben oder einen ungebührlichen Stress auf seine Gelenke zu setzen.

Natürlich gibt es keinen Ersatz für Ihren Hund zu kennen, also bei dem ersten Anzeichen von Unbehagen – auch wenn er schon in einem Behandlungsprogramm ist – mit deinem Tierarzt sprechen. Es könnte Zeit für einen Wechsel in der Therapie oder etwas so einfach wie immer ein neues Bett.